Die Beziehung zu den eigenen Kindern ist wie kaum eine andere zwischenmenschliche Beziehung von starken Emotionen begleitet. Unendliche Liebe paart sich mit nie gekannten Sorgen und Ängsten, aber auch mit großer Wut und Ärger. Eltern sind oft überwältigt von diesen sehr tiefen Gefühlen. Zwischen aufbrausenden Gefühlen und Alltagsstress verlieren Eltern schon mal die Orientierung.

Warum kann mein Kind mich so auf die Palme bringen und wie komme ich von der Palme wieder herunter?

Kann man die Trotzphase auch auslassen?

Muss dieser Stress in der Pubertät sein?

Im Coaching werden bestehende Systeme durchleuchtet und nach den Knackpunkten durchforstet, die das System regelmäßig kippen lassen. Auf sehr konkreter Ebene werden Handlungsweisen erlernt, die im Alltag diese Knackpunkte ersetzen. Ziel ist ein Familienleben, das wieder von Respekt und Freundschaft geprägt ist, Kindern Sicherheit und Entfaltungsraum gibt und gleichzeitig den Eltern  die Chance zurück gibt, ihre Kinder zu genießen und ihre Batterien in der Familie aufzuladen, statt ständig am Limit zu sein.